Ich warte auf dich, jeden Tag

Ich warte auf dich, jeden Tag in Buch

Im Nachlass ihres Großvaters findet die Amerikanerin Erin einen Brief aus Deutschland, geschrieben 1993. Auch ein Flugticket nach Deutschland liegt dabei. Obwohl ihr Großvater damals schon ein alter Mann war, handelt es sich eindeutig um einen Liebesbrief, jedoch nicht von ihrer Großmutter, sondern von einer Lily unterzeichnet. Der Brief endet mit den Worten: „Ich warte auf dich, jeden Tag“. Alexander Woodward, der ihr nie der Großvater war, den sie sich gewünscht hätte, den sie stets nur als kühl und unnahbar kennengelernt hatte, scheint in seiner Vergangenheit ein Geheimnis gehütet und die Liebe seines Lebens erfahren zu haben.
In ihrem eigenen Leben ist Erin gerade an einem Wendepunkt angekommen, denn ihre Ehe ist kaputt, und ihr Arbeitsplatz in einer schönen kleinen Buchhandlung hängt am seidenen Faden, da ihre Chefin und zugleich beste Freundin Charlotte in finanziellen Nöten steckt.
Nach langem Zögern und unter Charlottes Zuspruch entschließt sich Erin, dem Geheimnis ihres Großvaters auf die Spur zu kommen und sich auf die Suche nach der fremden Frau namens Lily zu machen. Sie reist nach Europa, in der Hoffnung, Spuren aus dem Leben ihres Großvaters und von Lily zu finden.
Ihre Suche beginnt in Barcelona, wo Erins erwachsener Sohn lebt und studiert. Sie führt nach Frankfurt und sogar bis Stockholm. Während ihrer Nachforschungen erfährt Erin, dass Lily damals, in den 30er Jahren, einer Widerstandsgruppe gegen die Nazis angehörte und dass auch ihr Großvater, durch seine Begegnung mit Lily, eine Verbindung mit dieser Gruppe hatte.

9.99 €

Folge Montclaire

Folge Montclaire auf Facebook und erhalte immer die neusten Modetrends, Deko Anregungen und Lesetipps von mir.